Bist du bereit für eine Ausbildung?

Wer kennt es nicht? Du bist fast fertig mit der Schule und dann fragst du dich, wie es danach weiter gehen soll. Studium? Ausbildung? Praktikum? FSJ (Freiwilliges Soziales Jahr)? Jeder kommt irgendwann an diesen Punkt, an dem er sich fragt, was er beruflich aus sich machen möchte.

Viele wissen direkt nach der Schule noch nicht genau, was sie machen möchten, und absolvieren ein FSJ. Einige nehmen sich auch ein Jahr lang eine Auszeit und verreisen (work and travel), um zu sich selbst zu finden.

Besorge dir aktiv Rat und Informationen von der Familie, Freunden und Bekannten. Dein älterer Bruder arbeitet zur Zeit in der Medienbranche, deine Tante ist Lehrerin an einer Grundschule, der Vater deines besten Freundes besitzt eine Werkstatt und ist KFZ-Meister, usw.

Überall triffst du in deiner Umgebung auf Berufstätige, die du jederzeit ansprechen kannst und denen du Fragen über ihren Beruf stellen kannst. Je mehr du über Menschen und ihre Berufe erfährst, je öfter du dich zu anderen Menschen in Bezug setzt, desto besser findest du heraus, wie du tickst und was dich interessiert.

Eine weitere Idee ist es, sich an einen Ausbildungsbetrieb direkt zu wenden. Wenn du im Großraum Berlin wohnst und dich für eine kaufmännische Ausbildung interessierst, vereinbare doch einfach mit uns einen Beratungstermin. Wir können dir dann unverbindlich die Inhalte und Vorteile unserer Ausbildungsmöglichkeiten näherbringen. Gerne kommen wir auch an deine Schule und stellen dort die Welt der kaufmännischen Berufe vor. Nennen uns einfach den Namen deiner Schule und eine Kontaktperson, die wir ansprechen können.

Für die eigene Berufsfindung gilt: Wissen aus Zeitschriften oder Gesprächen mit der Familie / Freunden usw. ersetzt nicht die eigene Sichtweise. Jeder Mensch besitzt unterschiedliche Wahrnehmungen. Dein Onkel hat dir z.B. den Beruf des KFZ-Mechatronikers schmackhaft gemacht, und du überlegst eine Ausbildung anzufangen. Hier hilft ein Praktikum. So kannst du eigene praktische Erfahrungen sammeln und danach ein Fazit ziehen, ob dieser Beruf tatsächlich etwas für dich ist. Nicht für jeden ist eine handwerkliche Ausbildung das richtige. Wenn du lieber etwas Kaufmännisches oder etwas mit Sprachen machen möchtest, bieten wir dir verschiedene Ausbildungen an:

Wenn du eine Ausbildung beginnen möchtest, solltest du bereits eine Reihe von Persönlichkeitsmerkmalen mitbringen – unabhängig davon, welchen Beruf du wählst. Die wichtigsten Merkmale sind eine solide Allgemeinbildung und ein gutes Sozialverhalten. Weitere Voraussetzungen sind:

Teamfähigkeit

Jedes Unternehmen arbeitet nur erfolgreich, wenn alle Mitarbeiter an einem Strang ziehen und die gesetzten Ziele gemeinsam verfolgen und erreichen. Teamfähigkeit bedeutet:

  • respektvoll und tolerant miteinander umgehen
  • konstruktiv mit Kollegen/Mitschülern zusammenarbeiten
  • eigene Ideen der Gruppe selbstbewusst vorstellen, ohne andere klein zu machen
  • innerhalb der Gruppe engagiert und proaktiv mithelfen
  • Kompromissbereitschaft
  • Kritik annehmen, ohne es persönlich zu nehmen
  • diszipliniert und zuverlässig die eigenen Aufgaben erledigen
  • sich rücksichtsvoll gegenüber schwächeren Gruppenmitgliedern verhalten

Motivation

Sobald du eine Arbeit gerne machst – gerne zur Arbeit kommst, arbeitest du automatisch motivierter. Daher ist es so wichtig, einen Beruf zu finden, der genau zu dir passt.

Flexibilität

Ein weiteres wichtiges Merkmal, das du im Beruf oft brauchst, ist Flexibilität. Flexibilität bedeutet Anpassungsfähigkeit. Du arbeitest flexibel, wenn du dich schnell und ohne Probleme auf geänderte Arbeitsinhalte, Aufgabenbereiche und verschiedene Gegebenheiten einstellen kannst. Du solltest bereit zur schnellen Umstellung und für Veränderungen sein.

Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein

Hierzu gehört, dass du pünktlich zur Arbeit bzw. zum Unterricht erscheinst, dass du ehrlich bist und deine Aufgaben in dem vorgegebenen Zeitfenster zu den geforderten Vorgaben erledigst.

Freundlichkeit

Ein höflicher Umgang innerhalb der Firma bzw. deiner Klasse ist sehr wichtig, drückt gegenüber den Kollegen oder Mitschülern Wertschätzung aus, hebt die Stimmung und verbessert das Arbeitsklima.

Belastbarkeit

Gerade am Anfang werden die längeren Arbeitszeiten an dir zehren. Daher solltest du ein gewisses Durchhaltevermögen mitbringen, um den Alltag bewältigen zu können und auch mal unbeliebte Arbeitsinhalte fachgerecht zu erledigen.