IK 61 auf Entdeckungsreise

Am 21. Juni 2018 sind wir, die internationale neunköpfige Truppe des IK 61, auf Entdeckungsreise gegangen.

Wir begannen mit sozialistischer Architektur am Alex und machten einen Abstecher zur 500 Jahre alten Ruine an der Klosterstraße, die noch niemand gesehen hatte. Auf dem Bahnsteig fanden wir auch historische Pläne der U-Bahn, die uns einen Vorgeschmack auf weitere Stationen gaben. Auch der verantwortliche Architekt, der Schwede Alfred Grenander, begegnete uns z. B. am Wittenbergplatz wieder. Der Gendarmenmarkt bot Gelegenheit für eine kleine Pause und Fotos. Ab dem Potsdamer Platz war auch eine Journalistin vom RBB bei uns, die unseren Maestro Mariano schon einige Tage zuvor in der Schule besucht hatte. Der kleine Regenschauer am Ende der Tour, auf dem Weg zum Zoo, konnte die gute Laune des Kurses nicht trüben und so ging ein bunter Tag zu Ende.